Zurück auf der Matte

von | Mai 12, 2021

BRV nominiert vier Westendorfer für DRB-Sichtungsturnier

Für Bayerns Kaderringer gibt es am Wochenende wieder etwas Normalität in der Corona-Pandemie. Der Deutsche Ringer-Bund führt zwei Tage lang am Olympiastützpunkt Heidelberg ein Sichtungs- und Nominierungsturnier durch. Im 20-köpfigen Gesamtkader des Bayerischen Ringer-Verbandes sind auch vier Westendorfer Athleten vertreten.

Eigentlich findet das Sichtungsturnier für die Kadetten (14 bis 16 Jahre) in Bindlach (Oberfranken) statt. Aufgrund der aktuellen Situation musste diese Maßnahme allerdings im Januar abgesagt werden. Unter strengen Hygienebestimmungen gehen die bayerischen Nachwuchsathleten nun nach 15 Monaten wieder in einen Wettkampf. Zuletzt standen sie im Februar 2020 bei den Landesmeisterschaften auf der Matte, ehe die Corona-Pandemie alle buchstäblich überrollte. Die Landestrainer haben die Freistiler Niklas Steiner (45 kg), Patrick Meichelböck und Luis Wurmser (beide 60 kg) sowie Maximilian Prestele (55 kg/Griechisch-Römisch) nominiert. Das Quartett wird von Männercheftrainer Matthias Einsle, der zugleich in Heidelberg auch als Landesstützpunkttrainer agiert, begleitet. Zusammen mit Alp Şenyiğit (Nürnberg) unterstützen sie die hauptamtlichen Landestrainer Marcel und Matthias Fornoff. Besonders interessiert Einsle die Entwicklung der bayerischen Ringer im nationalen Vergleich. „Wir haben vor drei Monaten angefangen intensiv zu trainieren. Alle sind technisch auf einem guten Stand. Zudem konnten wir zahlreiche Wettkämpfe simulieren“, ist sich der TSV-Cheftrainer aber bewusst, dass unmittelbar vor den Wettkämpfen die Nervosität und Anspannung bei seinen Ringern hinzukommen werden. Das Sichtungsturnier dürfte stärker besetzt sein als eine deutsche Meisterschaft. Viele Athleten wollen sich den Bundestrainern für weitere Aufgaben, auch international, empfehlen. „Wir sind gut vorbereitet“, will Einsle trotzdem seine Ringer nicht unter Druck setzen. Max Prestele ist im ersten Kadettenjahr. Niklas Steiner geht in sein mittlerweile zweites Kadettenjahr. „Da rechne ich mir schon eine vordere Platzierung aus“, verweist Einsle im gleichen Atemzug auch auf Patrick Meichelböck und Luis Wurmser. „Für beide gibt es keine Zielvorgabe. Sie sollen ebenfalls ringen und wieder Spaß haben.“ Auch Einsle ist wieder erleichtert, dass Wettkämpfe stattfinden, er sich zudem ein Wochenende lang mit anderen Trainerkollegen austauschen kann. Wenn dann noch aus Westendorfer Sicht gute Platzierungen herauskommen, ist ein weiterer Schritt in Richtung Normalität getan.

Bild/Archiv: Niklas Steiner

Weitere Beiträge

Aktuelles

Bewährungsprobe in Warschau

Bewährungsprobe in Warschau

Christopher Kraemer startet am Sonntag beim Pytlasinski-Turnier Wenn Christopher Kraemer am Wochenende beim traditionellen Pytlasinski-Turnier in Warschau auf die Matte geht, ist es schon rund zwei Jahre her, dass der Westendorfer bei einem internationalen Turnier...

NACHWUCHS RINGER GESUCHT

NACHWUCHS RINGER GESUCHT

Werde auch Du Teil der TSV Familie! Einstieg jederzeit möglich - 1. Training am Donnerstag 10.06., 17:00 Uhr Wir freuen uns auf Euch! #WIRSINDDERTSV

TSV WESTENDORF WIRD TESTZENTRUM

TSV WESTENDORF WIRD TESTZENTRUM

Es ist eine verantwortungsvolle und zugleich wichtige Aufgabe, die sich der TSV Westendorf auf die Fahnen geschrieben hat. Im Ringerdorf, unmittelbar im Bereich des Bürgerhaus Alpenblicks, gibt es das erste Drive-In-Testzentrum. Am morgigen Mittwoch geht es los. Die...

TSV Westendorf wird Testzentrum

TSV Westendorf wird Testzentrum

Es ist eine verantwortungsvolle und zugleich wichtige Aufgabe, die sich der TSV Westendorf auf die Fahnen geschrieben hat. Im Ringerdorf, unmittelbar im Bereich des Bürgerhaus Alpenblicks, gibt es das erste Drive-In-Testzentrum. Seit heute (Mittwoch, 26.5.) geht es...

Vorzeitiges Aus bei U23-EM

Vorzeitiges Aus bei U23-EM

Westendorfer Niklas Stechele gönnt sich nun eine Pause Der Westendorfer Niklas Stechele hat bei der U23-Europameisterschaft in Skopje seinen Auftaktkampf im leichtesten Limit bis 57 Kilo denkbar knapp verloren. Der Kaderathlet des Deutschen Ringer-Bundes musste sich...

TSV Talente auf Sichtungsturnier in Heidelberg

TSV Talente auf Sichtungsturnier in Heidelberg

Nach 15 Monaten hat es für vier Westendorfer Kaderathleten beim Sichtungsturnier des Deutschen Ringer-Bundes (DRB) wieder einen Hauch von Normalität gegeben. Insgesamt nahmen beim Freistilwettbewerb am Olympiastützpunkt Heidelberg rund 60 Athleten aus den...

Nach Sofia folgt Skopje

Nach Sofia folgt Skopje

Westendorfer Niklas Stechele tritt bei U23-EM in Nordmazedonien an Nach der Welt-Olympia-Qualifikation in Sofia geht Niklas Stechele schon wieder auf Reisen. Der 21-jährige Kaderathlet des Deutschen Ringer-Bundes nimmt am kommenden Montag (17.5.) bei der...

Starker Auftritt in Sofia

Starker Auftritt in Sofia

Niklas Stechele verliert im Achtelfinale bei Welt-Olympia-Quali in Bulgarien Die große Überraschung blieb leider aus: Beim Welt-Olympia-Qualifikationsturnier in Sofia ist der Westendorfer DRB-Kaderathlet Niklas Stechele im Achtelfinale ausgeschieden. Allerdings war...

Deutsche Meisterschaften der Männer und Frauen abgesagt!

Deutsche Meisterschaften der Männer und Frauen abgesagt!

Es ist ein erneuter Rückschlag für die Ringer: Das Präsidium des Deutschen Ringer-Bundes hat nach einer Sitzung entschieden, die Deutschen Einzelmeisterschaften der Männer und Frauen in Frankfurt/Oder (Freistil) und Düren (Griechisch-Römisch) abzusagen. „Das finde ich...

Nächste Chance

Nächste Chance

Niklas Stechele tritt beim Welt-Olympia-Quali-Turnier in Sofia an Sieben Wochen nach der ersten Olympia-Qualifikation in Budapest steht der Westendorfer Niklas Stechele vor der nächsten Bewährungsprobe. Der 21-jährige Kaderathlet des Deutschen Ringer-Bundes bekommt...

Gelungene Integration

Gelungene Integration

Seit vielen Jahren ringen drei Afghanen beim TSV Westendorf Sie sind schon längst sportlich und menschlich angekommen. Das afghanische Trio Nasrat Nasratzada, Edris Fazeli und Farid Arabzahah teilen das gleiche und traurige Schicksal: Alleine, ohne Eltern, kamen sie...

Informativer Austausch am Landesstützpunkt Schwaben in Westendorf

Informativer Austausch am Landesstützpunkt Schwaben in Westendorf

Seltener Besuch in Westendorf: Matthias Fornoff, hauptamtlicher Landestrainer des Bayerischen Ringer-Verbandes (BRV), hat sich am vergangenen Samstag viel Zeit genommen, um sich mit beiden Cheftrainern des TSV Westendorf, Matthias Einsle (Freistil) und Maximilian...

Mit starken Partnern kann es weitergehen

Mit starken Partnern kann es weitergehen

Keine einfachen Zeiten gibt es gerade im Sport und speziell für die Ringer des TSV Westendorf. Der Kontaktsport ist immer einer der Sportarten, die zu den herausfordernden Coronazeiten, sehr spät an Freigaben der Regierung geknöpft sind. Nicht zuletzt wurde die...

Neuer Posten

Neuer Posten

Westendorfs Cheftrainer Maximilian Goßner steigt zusätzlich beim BRV ein Maximilian Goßner ist neuer Leistungssportkoordinator für die Landesstützpunkte des Bayerischen Ringer-Verbandes. Der 29-Jährige koordiniert die Stützpunkte in Anger, München-Ost, Regensburg und...

Hartes Training fürs Comeback

Hartes Training fürs Comeback

Warum Christopher Kraemer künftig in eine olympische Gewichtsklasse will Noch ist Christopher Kraemer nicht hundertprozentig fit. Der Kaderathlet des Deutschen Ringer-Bundes ist allerdings auf einem guten Weg der Besserung. Sein größter Konkurrent, Etienne Kinsinger,...

Großes Erlebnis

Großes Erlebnis

Westendorfer Niklas Stechele scheidet bei Olympia-Quali in Budapest vorzeitig aus Bei der europäischen Olympia-Qualifikation in Budapest ist der einzige bayerische Vertreter in der Freistil-Konkurrenz vorzeitig ausgeschieden. Niklas Stechele vom TSV Westendorf, den...