Abteilung Ringen

Ihr Ansprechpartner

Thomas Stechele

Wer aufhört,
besser werden zu wollen,
hört auf, gut zu sein.

– M. v. Ebner-Eschenbach –

Die Abteilung Ringen besteht seit der Gründung des TSV Westendorf im Jahr 1969. Vom ersten Tag an bis heute setzt der Verein auf gezielte Nachwuchsarbeit aus der viele Ringertalente hervorgehen.

Insgesamt hat der TSV unzählige schwäbische, bayerische und über 30 deutsche Meistertitel erkämpft. Sogar bei Europameisterschaften holten sich unsere Ringer, Chris Kraemer und Niklas Stechele, schon eine Bronze-Medaille.

In der Mannschaftsrunde schaffte der TSV im Laufe der Jahre den Aufstieg von der niedrigsten Klasse bis in die 1. Bundesliga. Aktuell startet die erste Herrenmannschaft in der bayerischen Oberliga.

Im Jahr 2020 befanden sich ca. 80 Kinder & Erwachsene im Trainingsbetrieb, die von über 15 Trainern betreut werden.

Abteilungsleiter

mail ringen@tsv-westendorf.de
phone (+49) 0176/407 392 94

Motivation

Warum wir trainieren

10 Gründe fürs Ringen

 

1. Körperbeherrschung

Durch verschiedene Kraft- und Gleichgewichtsübungen sowie durch das Techniktraining lernen Kinder ihren Körper kennen und auch, ihn zu beherrschen.

2. Fairness

Wie bei vielen Sportarten ist auch beim Ringen die Fairness ein wichtiger Bestandteil des Trainings und der Wettkämpfe: Auch ein festes Regelwerk mit klaren Grenzen trägt zur Ausbildung des Fairnessgedankens bei.

3. Werte

Unser Sport vermittelt Kindern im täglichen Training Werte wie Teamgeist, Respekt, Ehrgeiz, Toleranz und Rücksichtnahme.

4. Gesundheit und Fitness

Ringen strengt an – und das ist gut so. Beim Ringkampf werden praktisch alle Muskelgruppen trainiert. Ergebnisse sind eine stabile Muskulatur und effektive Verbrennungsprozesse. Ein regelmäßiges Training ist außerdem nicht nur gut für den Körper, sondern auch für den Geist.

5. Eigene Grenzen

Durch Trainingskämpfe erkennen junge Sportler oft ihre eigenen Grenzen. Sie lernen aber ebenfalls, die eines anderen einzuschätzen und nicht zu überschreiten.

6. Sozialisierung und Teamgeist

Ringen ist kein Einzelsport. Im gemeinsamen Training kommen Sportler aus allen Bereichen zusammen. Wir unterstützen uns bei Erfolgen und auch Misserfolgen, zum Beispiel bei Mannschaftskämpfen. Ringer sind Gegner und Freunde gleichermaßen, auf und neben der Matte.

7. Disziplin

Erfolg kommt nicht von ganz alleine. Auch beim Kampf gegen die Waage lernen Ringer Selbstbeherrschung. Bei der Wiederholung von Übungen und dem Ausdauertraining kommt die Präzision hinzu.

8. Selbstvertrauen

Seinen eigenen Körper und Geist zu kennen sowie zu trainieren stärkt das Selbstbewusstsein und gibt Selbstsicherheit. Aus Nachwuchsringern werden Persönlichkeiten.

9. Regeln & Normen einhalten

Wenn einer auf den Schultern liegt, ist der Kampf beendet. Regeln und Normen setzen klare Grenzen – der Ringkampf geht nicht nur bei Wettkämpfen Regeln nach, auch im Training lernen Kinder, den Hinweisen ihrer Trainer zu folgen.

10. Spaß

Bewegung, Spiel und Sport sind Teil der kindlichen Welt. Diesem natürlichen Bewegungsdrang können sie im Training auch auf spielerische Art nachgehen. Sport macht Spaß. Ring frei!

Quelle: Deutscher Ringerbund e.V.

Matte_3

Training

MINI-FÜCHSE

Kinder im Alter von ca. 5-7 Jahren

Termin: Donnerstag | 17:00 – 18:00 Uhr
Ort: Mattenraum, Westendorf

B-Gruppe

Kinder im Alter von ca. 7-10 Jahren

Termin: Montag & Donnerstag | 17:30 – 19:00 Uhr
Ort: Mattenraum, Westendorf

A-Gruppe

Kinder im Alter von ca. 10-14 Jahren

Termin: Dienstag & Donnerstag | 18:00 – 19:30 Uhr
Ort: Mattenraum, Westendorf

Erwachsene

Männer & Jugendliche ab 14 Jahren

Termin: Dienstag & Donnerstag | 19:30 – 21:00 Uhr
Ort: Mattenraum, Westendorf

Termin: Freitag | 19:00 – 20:30 Uhr
Ort: Mattenraum, Westendorf

Fördertraining

Stützpunkt Schwaben

Termin: Freitag | 17:30 – 19:00 Uhr
Ort: Mattenraum, Westendorf

Männer

Termin: Freitag |19:00 – 20:30 Uhr
Ort: Mattenraum, Westendorf

Alle Termine

Aktuelles

Ringen

Erfolgreicher erster tag bei der greco bm

Am ersten Tag der Bayerischen Meisterschaften in Berchtesgaden hat der TSV Westendorf souverän die Vereinswertung bei den Kadetten (U17) gewonnen. Darüber hinaus erreichten die Ostallgäuer im griechisch-römischen Stil fünfmal Gold und einmal Bronze. Eine souveräne Leistung zeigte Maximilian...

TSV Ringer starten auf bm in berchtesgarden

Nach dem erfolgreichen Abschneiden bei den Landesmeisterschaften in Regensburg, steht dem Ringertross des TSV Westendorf am Wochenende bereits das nächste Spektakel bevor: Die Teilnahme an den bayerischen Meisterschaften im griechisch-römischen Stil in Berchtesgaden. An zwei Tagen werden über 400...

Kraemer und Stechele verpassen Finale

Das Finale um die deutsche Mannschaftsmeisterschaft 2022/23 findet ohne bayerische Beteiligung statt. Stand zuletzt der SV Wacker Burghausen vier Mal in Folge im Endrundenkampf, so scheiterten die Ostbayern mit dem Westendorfer Christopher Kraemer im Halbfinale am ASV Schorndorf. Der 27-jährige...

platz 7. Beim Sichtungsturnier

Beim Sichtungsturnier des Deutschen Ringer-Bundes, das am vergangenen Wochenende in Frankfurt/Oder ausgetragen wurde, gehörte der Westendorfer Maximilian Prestele zum zehnköpfigen Team dazu. Der Griechisch-Römisch-Spezialist stand im Limit bis 65 Kilo auf der Matte und holte am Ende einen siebten...

tag zwei in regensburg

Der TSV Westendorf hat am zweiten Tag der Landesmeisterschaften in Regensburg weitere Medaillen gewonnen. Die Nachwuchsathleten aus dem Ostallgäuer Ringerdorf sicherten sich zweimal Gold, dreimal Silber und zweimal Bronze. Dadurch holte sich der TSV sogar die Vereinswertung, obwohl Westendorf...

Gute platzierungen beim ersten tag der bm in regensburg

Der TSV Westendorf hat am ersten Tag der bayerischen Einzelmeisterschaften im Freistil vier Medaillen gewonnen. In Regensburg holten die Kadetten einmal Gold, zweimal Silber und einmal Bronze. Für Jürgen Stechele war es nicht nur ein langer Tag, der Nachwuchscheftrainer kann mit der Ausbeute auch...

Landesmeisterschaften in Regensburg

Der Sportkalender des Bayerischen Ringer-Verbandes (BRV) ist prall gefüllt mit Terminen. Schon am Wochenende starten in Regensburg die Landesmeisterschaften im Freien Stil. Der TSV Westendorf wird an beiden Tagen mit Nachwuchsathleten vertreten sein. Mit etwas Glück springt sogar die eine oder...

der kampf um den einzug ins finale

Mit Spannung blicken die Ringerfans auf den Samstagabend. Im Playoff-Halbfinale um die Deutsche Mannschaftsmeisterschaft stehen die Rückkämpfe auf dem Programm. Welcher Westendorfer Ringer schafft erstmalig den Sprung ins Finale? Die wohl besseren Karten haben Niklas Stechele und der SC Siegfried...

Halbfinale mit Westendorfer Beteiligung

Stechele und Kraemer schreiben schon jetzt Geschichte! Bevor Niklas Stechele und Christopher Kraemer an beiden kommenden Wochenenden mit ihren Teams auf die Matte gehen, haben sie schon für sich und für den TSV Westendorf Geschichte geschrieben. Zum ersten Mal überhaupt stehen die zwei...

gute ausgangssituation für den rückkampf

Seit vergangenen Wochenende kämpfen die acht besten Bundesligateams um die deutsche Mannschaftsmeisterschaft 2022/23. Der Westendorfer Christopher Kraemer kann mit dem SV Wacker Burghausen schon einmal für das Halbfinale planen. Die Ostbayern gewannen den Hinkampf beim AC Lichtenfels deutlich mit...

Weitere Neuigkeiten aus dem TSV

platz 7. Beim Sichtungsturnier

platz 7. Beim Sichtungsturnier

Beim Sichtungsturnier des Deutschen Ringer-Bundes, das am vergangenen Wochenende in Frankfurt/Oder ausgetragen wurde, gehörte der Westendorfer...

mehr lesen
tag zwei in regensburg

tag zwei in regensburg

Der TSV Westendorf hat am zweiten Tag der Landesmeisterschaften in Regensburg weitere Medaillen gewonnen. Die Nachwuchsathleten aus dem Ostallgäuer...

mehr lesen

Media

Rückblick

Lust bekommen?

Dann senden Sie uns eine Nachricht
und vereinbaren Sie einen Termin für ein Probetraining!

11 + 15 =