11.000 Euro für die Lebenshilfe Ostallgäu-Kaufbeuren

von | Mai 10, 2022

Große Augen machte Christopher Kraemer, Bundesliga-Ringer und Kaderathlet des Deutschen Ringer-Bundes, als er die Summe auf dem Spendenscheck sah. Auf seine Initiative hin kam eine großartige Spendensumme von 11.000 Euro zusammen. Das Geld geht nun komplett an die Lebenshilfe Ostallgäu-Kaufbeuren.

Anfang März war der Krieg in der Ukraine schon längst im Gange. Vor zwei Monaten wollte Kraemer ein Zeichen setzen und hoffte auf eine finanzielle Unterstützung seitens der großen Ringerfamilie. „Ich musste was tun“, sagt er rückblickend. Schwer beeindruckt war der Westendorfer Ringer davon, dass Klaus Prestele, ehemaliger Cheftrainer des TSV und Geschäftsführer der Lebenshilfe Ostallgäu-Kaufbeuren an die rumänisch-ukrainische Grenze fuhr, um mit einem Kleinbus Mütter und deren Kinder mit einer geistigen Behinderung aus dem Kriegsgebiet nach Kaufbeuren zu holen. Dass am Ende ein fünfstelliger Beitrag herauskam, konnte selbst der 26-Jährige anfangs nicht glauben. „Das ist einfach überwältigend. Vielen Dank dafür.“ Unterstützung erhielt der bayerische Spitzenathlet vom TSV Westendorf. Vorstand Robert Zech ergänzt: „Wir haben das sehr gerne getan, weil wir wissen, dass das Geld bei Klaus Prestele und der Lebenshilfe mehr als gut aufgehoben ist.“ Rund 100 Spender beteiligten sich. Von fünf Euro bis 1.000 Euro sei alles dabei gewesen, sagt Zech. „Ich freue mich, dass so viel Geld zusammengekommen ist. Es ist eine großartige Summe“, bedankt sich Geschäftsführer Klaus Prestele in erster Linie beim Initiator Christopher Kraemer, aber auch bei den vielen Spendern. Der Chef der Lebenshilfe Ostallgäu-Kaufbeuren sei täglich in Kontakt mit der Partnerorganisation in der Ukraine. „Das Gebäude ist derzeit nicht mehr benutzbar. Wir wissen nicht, wie viel Personal geflüchtet ist. Große Investitionen werden erst dann getätigt.“ Wie das Geld genau eingesetzt wird, wird die Lebenshilfe dann separat bekanntgeben. tsv


Hinweis: Wer noch weiter spenden möchte, alle Informationen darüber gibt es auf der Homepage der Lebenshilfe Ostallgäu-Kaufbeuren. (www.lebenshilfe-oal.de)Bildunterschrift:Bei der Spendenübergabe dabei: v.l. Robert Zech, Vorstand TSV Westendorf, Christopher Kraemer, Klaus Prestele, Geschäftsführer Lebenshilfe Ostallgäu-Kaufbeuren, und ukrainische Kinder mit ihren Müttern, die in Kaufbeuren untergekommen sind. © Stefan Günter

Weitere Beiträge

Aktuelles

11.000 Euro für die Lebenshilfe Ostallgäu-Kaufbeuren

11.000 Euro für die Lebenshilfe Ostallgäu-Kaufbeuren

Vielen Dank für ihre Unterstützung! Hinweis: Wer noch weiter spenden möchte, alle Informationen darüber gibt es auf der Homepage der Lebenshilfe Ostallgäu-Kaufbeuren. (www.lebenshilfe-oal.de) Den kompletten Bericht zur Spendenaktion finden sie bei den Beitragen. Bei...

Daniel Joachim sichert sich platz drei

Daniel Joachim sichert sich platz drei

Daniel Joachim ist von den Deutschen Juniorenmeisterschaften aus Langenlonsheim (Rheinland-Pfalz) mit einer Medaille zurückgekehrt. Der Westendorfer holte sich die Bronzemedaille, während Niclas Gaa und Benedikt Gansohr bei den parallel ausgetragenen Titelkämpfen in...

Drei tsv´ler auf der deutschen junioren meisterschaft

Drei tsv´ler auf der deutschen junioren meisterschaft

Der Bayerische Ringer-Verband hat für die am Wochenende stattfindenden deutschen Einzelmeisterschaften der Junioren auch drei Athleten des TSV Westendorf nominiert. Während Daniel Joachim als Freistiler in Langenlonsheim (Rheinland-Pfalz) gefordert ist, schreiten...