Westendorfer holen zweiten Platz in der Vereinswertung

von | Mai 12, 2022

Beim 16. Adolf-Koch-Gedächtnisturnier im württembergischen Nattheim hat der TSV Westendorf nicht nur die meisten Nachwuchsteilnehmer gestellt, sondern landete am Ende hinter den Nürnberg Grizzlys auf einem starken zweiten Platz in der Mannschaftswertung. Am Ende gewannen die Ostallgäuer viermal Gold sowie je dreimal Silber und Bronze.

In der Altersklasse der Kadetten holte sich Tim Hendrich den Turniersieg. Im Limit bis 80 Kilo gewann er alle seine drei Kämpfe. Samuel Völk (35 kg) schaffte den Sprung nach ganz oben. Bei seinen drei Siegen ließ er auch dem amtierenden Bayerischen Meister keine Chance. Das Bruderduell zwischen Diego und Shailo Ulm in der Gewichtsklasse bis 57 Kilo war am Ende eine klare Angelegenheit: Hier setzte sich Diego im Finale technisch überlegen durch. Darüber hinaus holte sich noch in der D-Jugend Matheo Konopka (44 kg) Platz eins. Rang zwei ging an Korbinian Krupna (B-Jugend, 52 kg) und Farid Arabzadah (A-Jugend, 60 kg). Mit Bronze kehrten Jamie Dornacher (38 kg), Moritz Gelück (68 kg) und Vitus Scheifele (alle B-Jugend, 80 kg) nach Hause. Höhepunkt für alle TSV-Ringer war das Treffen mit Thomas Zander. Der 54-jährige Mittelgewichtler holte sich 1996 bei den Olympischen Spielen in Atlanta Silber, gewann bei Weltmeisterschaften je einmal Gold und Silber sowie zweimal Bronze. Ein Erinnerungsbild mit einem der Großen der deutschen Ringerszene durfte da nicht fehlen. Die insgesamt 27 teilnehmenden Ringer des TSV Westendorf wurden übrigens betreut durch Nachwuchs-Cheftrainer Jürgen Stechele, sowie den Trainern Thomas Wurmser, Markus Stechele und Steve Masuch. tsv

Das Team des TSV Westendorf mit Nachwuchscheftrainer Jürgen Stechele (3.v.l.) und dem ehemaligen Weltklasseringer Thomas Zander (links) in Nattheim. © Jürgen Stechele

Weitere Beiträge

Aktuelles

11.000 Euro für die Lebenshilfe Ostallgäu-Kaufbeuren

11.000 Euro für die Lebenshilfe Ostallgäu-Kaufbeuren

Große Augen machte Christopher Kraemer, Bundesliga-Ringer und Kaderathlet des Deutschen Ringer-Bundes, als er die Summe auf dem Spendenscheck sah. Auf seine Initiative hin kam eine großartige Spendensumme von 11.000 Euro zusammen. Das Geld geht nun komplett an die...

Daniel Joachim sichert sich platz drei

Daniel Joachim sichert sich platz drei

Daniel Joachim ist von den Deutschen Juniorenmeisterschaften aus Langenlonsheim (Rheinland-Pfalz) mit einer Medaille zurückgekehrt. Der Westendorfer holte sich die Bronzemedaille, während Niclas Gaa und Benedikt Gansohr bei den parallel ausgetragenen Titelkämpfen in...

Drei tsv´ler auf der deutschen junioren meisterschaft

Drei tsv´ler auf der deutschen junioren meisterschaft

Der Bayerische Ringer-Verband hat für die am Wochenende stattfindenden deutschen Einzelmeisterschaften der Junioren auch drei Athleten des TSV Westendorf nominiert. Während Daniel Joachim als Freistiler in Langenlonsheim (Rheinland-Pfalz) gefordert ist, schreiten...