Mit starken Partnern kann es weitergehen

von | Apr 22, 2021

Keine einfachen Zeiten gibt es gerade im Sport und speziell für die Ringer des TSV Westendorf. Der Kontaktsport ist immer einer der Sportarten, die zu den herausfordernden Coronazeiten, sehr spät an Freigaben der Regierung geknöpft sind.

Nicht zuletzt wurde die Ringersaison 2020 komplett gestrichen und die Ringer konnten keinen einzigen Wettkampf bestreiten.

Nichts desto trotz hat man die Köpfe in Westendorf nicht in den Sand gesteckt. Gemeinsam hat man versucht das Beste aus der Situation zu machen.

Hier muss man sich speziell bei den Sponsoren bedanken, die den TSV 2020 trotz aller Umstände unterstützt haben.

Die Grundidee war, sich dem Verein anzunehmen und hier die Zeit zu nutzen, um hinter den Kulissen wieder alles auf Vordermann zu bringen. Die Turn-, Kegel- und Ringerabteilungen wurden genauestens auf Anschaffungen oder Wünsche durchleuchtet.

„Ich war überwältigt, welchen Zuspruch wir hatten bei den Sponsoren. Zahlreiche Sponsoren haben sich uns angenommen und zur Freude jeder Abteilung, konnten wir fast alle Wünsche erfüllen“, so der überglückliche Zech.

Die letzten Monate wurde viel Arbeit in die Umsetzung gesteckt und sind auch noch nicht zu Ende.

Einer der wichtigsten Sponsoren wurde letzte Woche in den neu gestalteten Kraftraum eingeladen, um selbst zu sehen, wohin das Sponsoring für 2020 geflossen ist.

„Uns liegt, die Nachwuchsförderung in den Sportvereinen sehr am Herzen.  Jugendarbeit ist wichtig und förderungswürdig. Das ist besonders in Westendorf sehr gelungen. Wir sind auch ein wenig stolz, diese Talentschmiede in unserem Geschäftsgebiet zu haben. Inmitten der Coronakrise möchten wir unterstreichen, dass wir uns auch jetzt in der Region im sportlichen und sozialen Bereich stark engagieren, um gemeinschaftlich durch die Krise zu kommen.“, bestätigt Tobias Streifinger, Vorstandsvorsitzender der Sparkasse.

„Wenn du so einen starken Partner, wie die Sparkasse Kaufbeuren, an deiner Seite hast und dir von Jahr zu Jahr signalisiert wird, dass sie uns unterstützen, dann ist das die Bestätigung für den gesamten Verein und dass wir viel richtig machen. Natürlich wünschen wir uns in Zukunft auch diese, fast schon freundschaftliche, Zusammenarbeit.“

Zech fügte abschließend hinzu: „Ganz wichtig zu betonen sind aber auch die vielen anderen Sponsoren. Ohne die geht es einfach nicht. Wir haben ein unglaubliches Glück, all diese Sponsoren an unserer Seite zu wissen, gerade zu diesen Zeiten.“

Ob 2021 Wettkämpfe bestritten werden, mit Zuschauer oder ohne Zuschauer steht alles noch nicht fest. Der geplante Beginn wäre am 04.09. in der Sparkassen Arena gegen den ATSV Kelheim.

#WIRSINDDERTSV #DANKE

Zwei starke Partner und eine  Spende in Höhe von 7.000 € im neu gestalteten Kraftraum. Michael Sambeth, Robert Zech und Tobias Streifinger (v.l.)
Fotoquelle: Michael Sambeth

Weitere Beiträge

Aktuelles

Deutsche Meisterschaften der Männer und Frauen abgesagt!

Deutsche Meisterschaften der Männer und Frauen abgesagt!

Es ist ein erneuter Rückschlag für die Ringer: Das Präsidium des Deutschen Ringer-Bundes hat nach einer Sitzung entschieden, die Deutschen Einzelmeisterschaften der Männer und Frauen in Frankfurt/Oder (Freistil) und Düren (Griechisch-Römisch) abzusagen. „Das finde ich...

Nächste Chance

Nächste Chance

Niklas Stechele tritt beim Welt-Olympia-Quali-Turnier in Sofia an Sieben Wochen nach der ersten Olympia-Qualifikation in Budapest steht der Westendorfer Niklas Stechele vor der nächsten Bewährungsprobe. Der 21-jährige Kaderathlet des Deutschen Ringer-Bundes bekommt...

Gelungene Integration

Gelungene Integration

Seit vielen Jahren ringen drei Afghanen beim TSV Westendorf Sie sind schon längst sportlich und menschlich angekommen. Das afghanische Trio Nasrat Nasratzada, Edris Fazeli und Farid Arabzahah teilen das gleiche und traurige Schicksal: Alleine, ohne Eltern, kamen sie...