erfolgreicher kampftag für westendorfer-ringer

von | Nov 22, 2022

Es war ein gelungener Wettkampftag für den TSV Westendorf in der Sparkassen Arena im Bürgerhaus Alpenblick. Die positive Bilanz: Vier Siege in vier Kämpfen, wobei zwei Mannschaften sogar weiterhin die Tabelle souverän anführen.

Den Anfang machte die zweite Schülermannschaft. Sie musste gegen den SC Isaria Unterföhring antreten. Schon im Vorfeld hoffte Nachwuchscheftrainer Jürgen Stechele, dass die Jungs die Hinrundenniederlage ausmerzen würden. Mit 32:28 schaffte der TSV Westendorf das Kunststück und brachte dem bis dato ungeschlagenen Team aus dem Landkreis München sogar die erste Saisonniederlage bei. Neun Einzelsiege feierte Westendorf, wobei das gesamte Team über sich hinauswuchs. Diese positive Energie schwappte auch auf die erste Schülermannschaft über, die ebenfalls auf Unterföhring traf. Allerdings verlief der Kampf deutlicher: Beim 48:16-Triumph für den TSV erkämpfte sich das Team zwölf Einzelsiege, die allesamt technisch überlegen oder per Schultersieg über die Bühne gebracht wurden. Im Limit bis 50 Kilo stellten die Gäste sowohl im Freistil als auch im griechisch-römischen Stil keine Ringer auf. Mit 20:0-Punkten führt Westendorf I die Tabelle in der Bezirksliga Oberbayern-Schwaben, Gruppe B, an, während Westendorf II mit 8:4-Punkten in Gruppe A auf Rang drei liegt.

Selbst die dritte Männermannschaft des TSV Westendorf hatte Unterföhrings Zweite zum Gegner. Mit 29:21 überzeugten auch sie, wobei die Ostallgäuer zur Pause mit 14:9 führten. Shailo Ulm (57 kg), Jakob Kinberger (66 kg) und Ralf Kiyek (130 kg, alle Griechisch-Römisch) holten jeweils vier Mannschaftspunkte. Auch Diego Ulm (61 kg, Freistil) erkämpfte zwei Teampunkte. Auch nach der Pause gab Westendorf den Ton an. Diesmal musste Shailo Ulm im Freistil ran und holte erneut vier Zähler, da Unterföhring zum zweiten Mal in diesem Kampf keinen Ringer im leichtesten Limit aufstellte. Kilian Krupna (75 kg), Jakob Kinberger (98 kg) und erneut Ralf Kiyek im Schwergewicht machten den Deckel drauf. Mit 8:8-Punkten schiebt sich Westendorf in der Gruppenoberliga auf Rang drei vor.

Die Tabellenführung verteidigt hat in der Landesliga Süd die zweite Mannschaft. Sie gewann gegen den Tabellenvorletzten AC Penzberg mit 33:16. Zehn der 14 Einzelkämpfe holte sich der TSV, der mit 10:2-Punkten weiterhin von der Spitze grüßt.

Am kommenden Samstag müssen die Westendorfer Teams allesamt wieder auswärts ran. Die Dritte hat einen Gastauftritt beim TSV Aichach, die Zweite reist nach Au/Hallertau, während die zweite Schülermannschaft in St. Wolfgang ran muss. Wettkampffrei ist dagegen das erste Schülerteam.

Weitere Beiträge

Aktuelles

Aushängeschilder mit starker leistung

Aushängeschilder mit starker leistung

Der SV Wacker Burghausen ist in der Ringer-Bundesliga das Maß aller Dinge. Auch im zehnten Kampf in Folge bleiben die Ostbayern ungeschlagen und führen die Tabelle in der Oststaffel souverän an. Ein Garant ist Christopher Kraemer vom TSV Westendorf, der seit dieser...

heimkampf in der sparkassen arena

heimkampf in der sparkassen arena

Am Wochenende stehen in der Sparkassen Arena im Bürgerhaus Alpenblick die zweite und dritte Mannschaft sowie beide Schülerteams des TSV Westendorf im Fokus. Das Oberliga-Team ist dagegen kampffrei und will dagegen in den noch verbleibenden vier Saisonkämpfen wieder...