❌WICHTIGE STÜTZE IM OBERLIGA-TEAM❌

von ams

Niklas Stechele gehört zum festen Kader des TSV Westendorf

Während am Samstag in der Bayerischen Ringer-Oberliga die neue Wettkampfrunde beginnt, darf sich der TSV Westendorf noch etwas ausruhen. Der Bundesliga-Absteiger greift erst eine Woche später mit seinem Auswärtskampf beim TSV Berchtesgaden ins Geschehen ein. Beim amtierenden Deutsche Meister der Junioren und Männer, Niklas Stechele, ist die Vorfreude groß. Schließlich will auch er se...inen Beitrag dazu leisten, damit das neuformierte Team eine gute Saison bestreitet.

Der 19-jährige Kaderathlet des Deutschen Ringer-Bundes ist wegen seines Studiums in Heidelberg, im Rhein-Neckar-Kreis, kaum in Westendorf. Seine Matteneinheiten hält er im rund 30 Minuten entfernten Olympiastützpunkt Schifferstadt ab. Vor Kurzem stand noch ein Lehrgang mit der Nationalmannschaft in Saarbrücken auf dem Programm. Hier stand er zusammen mit seinem DRB-Teamkollegen Horst Lehr auf der Matte. „Ich habe mich jetzt nicht explizit auf die Oberliga-Saison vorbereitet, sondern will 2020 auch an ein erfolgreiches Wettkampfjahr anknüpfen“, sagt Niklas Stechele, der sich in den letzten Monaten dieses Jahres nur auf die Einzelduelle in der Mannschaftsmeisterschaft fokussiert. „Das genieße ich schon.“ Für ihn stehe einer erfolgreichen Oberliga-Runde nichts mehr im Wege. Er freue sich mit seinen vielen Ringenfreunden auf die bevorstehenden Wettkämpfe. „Das wird mit Sicherheit eine coole Runde“, wird Stechele in der Vorrunde im Limit bis 57 Kilogramm im freien Stil auf die Matte gehen. In welcher Gewichtsklasse der Westendorfer in der Rückrunde eingesetzt wird, werden die Trainer Klaus Prestele und Jürgen Stechele entscheiden. „Ziel ist, dass Niki Wochenende für Wochenende für den TSV Westendorf aufläuft“, sagt Freistilcoach Jürgen Stechele. Er selbst sieht seinen Neffen in der anstehenden Oberliga-Saison stets in der Favoritenrolle. „Wenn einer ihn bezwingen will, dann muss er sich schon mächtig strecken.“ Stechele, sein Trainerkollege und die TSV-Ringer wissen, welch tollen und erfahrenen Athleten sie mit Niklas Stechele bereits haben. „Ich weiß, dass er sich stetig weiterbildet und fit ist, wenn wir ihn brauchen.“ Rund sechs bis acht Einheiten stehen pro Woche für den DRB-Kaderathleten aus dem Ostallgäu wöchentlich auf dem Programm.

Autor: Stefan Günter /Kreisbote

 

#WIRSINDDERTSV

 

 

Zurück