TSV Westendorf 2. unterliegt auswärts der Bundesliga-Reserve des SV Wacker Burghausen

von ams

tl_files/tsv-westendorf/bilder/News/2019/Matthias Kohler Kampf.jpg

 

 

In der Bayernliga hat der TSV Westendorf eine deutliche Niederlage bei der Bundesliga-Reserve des SV Wacker Burghausen kassiert. Die Ostallgäuer, die nur mit neun Ringern nach Ostbayern fuhren, unterlagen am Ende mit 10:27. Insgesamt erkämpfte sich der TSV drei Einzelsiege, wobei Patrick Meichelböck (57 kg) seinen ersten Erfolg im Männerteam einfuhr. Michael Fichtl (75 kg) und Niko Rösch (80 kg) holten sich souverän jeweils einen Schultersieg. Doch am Ende war der Gastgeber zu stark. „Wir mussten taktisch umstellen, da uns Nasrat Nasratzada ausfiel. Unterm Strich waren wir zu schwach aufgestellt, um in Burghausen gewinnen zu können“, resümiert Cheftrainer Jürgen Stechele. Dennoch habe sich sein Team wacker geschlagen. „Das Team hat aus der Situation das bestmögliche herausgeholt.“ Mit 2:2-Punkten liegt der TSV Westendorf derzeit auf Rang fünf. Am kommenden Samstag kommt es zum ersten Allgäu-Duell, wenn der TSV Kottern in der Sparkassen-Arena im Bürgerhaus zu Gast ist. gru

 

Bild: Susanne Seifert

 

Zurück