Starke Leistung auf internationalem Turnier in Penzberg

von frw

Westendorfer Ringer auf Penzberger Alpenlandturnier

(nst - Niklas Steiner) Am letzten Wochenende starteten 23 Ringer des TSV Westendorf beim internationalen Alpenlandturnier in Penzberg. In diesem Jahr waren 230 Teilnehmer aus 27 Vereinen am Start. Somit hatten unsere Trainer Matthias Einsle, Jürgen Stechele und Thomas Wurmser alle Hände voll zu tun.

In der B-Jugend starteten 4 Westendorfer in das Turnier. Max Schmucker kämpfte stark und konnte sich über einen 2. Platz freuen. Patrick Meichelböck zeigte tolle Kämpfe, musste sich jedoch mit dem 4. Platz zufrieden geben. Ebenso erging es Benedikt Gansohr. Auch er landete am Ende auf dem 4. Platz. Jonas Völk erreichte den 6 Platz.

Gleich 7 Westendorfer Ringer versuchten in der C-Jugend ihr Glück. Niklas Steiner und Luis Wurmser zerlegten alle ihre Gegner und holten sich den verdienten 1. Platz. Marlon Schmucker sicherte sich in einem sehr starken Teilnehmerfeld einen guten 4. Platz. Max Prestele und Noah Völk gingen in der gleichen Gewichtsklasse an den Start. Max holte sich den 5. und Noah den 6. Platz. Vincent Ledermann und Lukas Kinberger schieden leider vorzeitig aus dem Turnier aus.

In der D-Jugend konnten sich Theo Prestele und Noah Wurmser nach tollen Kämpfen die Bronzemedaille sichern. Jamie Dornacher wurde 4; Jakob Völk, Fabian Stechele und Tim Hendrich landeten auf dem 5. Platz.

Bei den Kleinsten in der E-Jugend waren 6 Westendorfer erfolgreich. Gegen Samuel Völk und Julian Bönisch hatten die Gegner keine Chance. Somit konnten die beiden sich über den 1. Platz freuen. Benedikt Bönisch, Leo Steuer und Manuel Kinberger verloren nur einen Kampf und sicherten sich die Silbermedaille. Theo Völk  wurde 5.

Am Ende dieses Tages konnten sich die erfolgreichen Ringer und Trainer über den 2. Platz in der Vereinswertung freuen. Somit konnten sie glücklich und müde die Heimreise antreten.

 

Auf dem Bild sind zu sehen:

 

Erste Reihe von links nach rechts: Betreuer Thomas Wurmser und Jürgen Stechele; Leo Steuer, Jakob Völk, Samuel Völk, Manuel Kinberger, Noah Völk, Theo Prestele, Julian Bönisch, Benedikt Bönisch und Jamie Dornacher

Zweite Reiche von links nach rechts: Theo Völk, Tim Hendrich, Fabian Stechele, Noah Wurmser, Niklas Steiner, Max Prestele und Cheftrainer Matthias Einsle

Hintere Reihe von links nach rechts: Marlon Schmucker, Lukas Kinberger, Vincent Ledermann, Patrick Meichelböck, Max Schmucker, Jonas Völk, Luis Wurmser und Benedikt Gansohr

Zurück