Schülerringen: Stark besetztes Ringerturnier in Weißenburg

von frw

Am letzten Samstag starteten die Schülerringer des TSV Westendorf beim Rudolf-Rotter-Gedächtnisturnier in Weißenburg. Die 18 Ringer fuhren zusammen mit Ihren Betreuern Jürgen Stechele, Thomas Simnacher, Markus Stechele und Klaus Prestele zu diesem Turnier und holten 4 x Silber und 2 x Bronze. Zum Teilnehmerfeld des stark besetzten Turniers zählten 32 Vereine.

Die Brüder Theo und Max Prestele kämpfen souverän und holten sich verdient die Silbermedaille. Während Theo drei Kämpfe zu bestreiten hatte, musste Max ganze sechsmal „ran“. Auch Marlon und Max Schmucker zeigten tollen Aktionen in ihrem Kämpfen. Nur einen Kampf konnten sie nicht für sich entscheiden und landeten somit ebenfalls auf dem 2. Platz.

Einen tollen 3. Platz holten sich an diesem Tag Maxim Kremer und Moritz-Elias Weh. Maxim sicherte sich nach 3 Siegen und 1 Niederlage den 3. Platz. Moritz-Elias konnte sich nach einem Sieg darüber freuen.

Benedikt Bönisch, Maximilian Vogel und Lukas Kinberger zeigten einen tollen Kampfgeist und verpassten nur knapp das Treppchen. Somit erreichten sie den 4. Platz.

Über einen guten 5. Platz konnten sich Ben Richter (3 Siege), Jakob Völk und Farid Arabzadah (jeweils 2 Siege) freuen. Lukas Loy wurde bei diesem Turnier 6. Den 7. Platz erreichten Fabian Stechele mit 2 Siegen. Theo Völk und Vitus Scheifele konnten je 1 Kampf für sich entscheiden und wurden ebenfalls 7. Leo Steuer erreichte am Ende den 9. Platz und Luis Vogel den 12 Platz.

Denkbar knapp war die Entscheidung in der Mannschaftswertung. Der TSV Westendorf verfehlte hauchdünn das Podest und wurde mit nur 2 Punkten Rückstand auf den Zweiten schließlich Vierter.

Zurück