Niederlage im Allgäu - Derby

von ams

In der Ringer-Bayernliga hat der TSV Westendorf das Allgäu-Derby gegen den TSV Kottern verloren. Vor eigenem Publikum mussten sich die Ostallgäuer mit 15:22 geschlagen. Anders als die Gäste, schickte Westendorf nur neun Mann über die Waage. Kottern dagegen trat sogar mit einem WM-Teilnehmer an: Der Tscheche David Stepan, der in Nur-Sultan nach einem Auftritt bereits die Segel streichen musste, hatte allerdings keinen Gegner. Westendorf stellte keinen Ringer im Schwergewicht. Insgesamt gingen vier Siege auf das Konto des Gastgebers. Max-Luis Möller (66 kg/Freistil), Nasrat Nasratzada (75 kg/Freistil), Michael Fichtl (75 kg/Griechisch-Römisch) und Matthias Kohler (86 kg/Griechisch-Römisch) gingen erfolgreich von der Matte. Insgesamt hatte sich Cheftrainer Jürgen Stechele mehr erhofft. „Es ist für uns nicht rund gelaufen. Ich will jeden Kampf gewinnen, es ist mir egal ob wir ein Derby haben oder nicht.“ Seiner Meinung nach müssen sich die Jungs noch lernen. "Wir gewinnen und verlieren zusammen“, blickt er bereits auf die nächste Aufgabe am kommenden Wochenende gegen die Oberliga-Reserve des SC Anger.

Bericht: Stefan Günter

Bild: Susanne Seiffert

tl_files/tsv-westendorf/bilder/News/2019/_D3_0887.jpg

Zurück