Männer II besiegen Kempten mit 20:19

von frw

(jro) Der Erste Heimkampf der zweite Mannschaft war ein enges Ding das konnte jeder der 100 Zuschauer bezeugen. Knapper geht es wirklich kaum. Mit einem Endstand von 20:19 gewann TSV Westendorf II gegen den SV 29 Kempten.

 

Niklas Stechele hatte keinen Gegner und holte 4 Mannschaftspunkte. Den entscheidenden Kampf des Abends machte Felix Kiyek, da er bis zum Schluss eine 4:0 Niederlage verhinderte und nur 3 Mannschaftspunkte abgab. Als nächster kämpfte Michael Steiner bis 61kg und konnte seinen Gegner zielstrebig in einem starken Kampf 4:0 besiegen. Der Griechisch-Spezialist Max Vater musste Freistiel ringen und verlor auf Schultern 4:0. Keine Probleme hatte Nasrad Nasrazada, er besiegte seinen Gegner in 26 Sekunden mit einem Schultersieg. Daniel Joachim verletzte sich leider nach 2 Minuten am Knie und musste aufgeben. Thomas Simnacher und Phillipp Lenz stellten sich trotz längerer Abwesenheit vom Training in den Dienst der Mannschaft. Beide verloren allerdings mit 4:0 Punkten. Felix Jürgens konnte durch gute Bodenarbeit seinen Gegner auspunkten und gewann Technisch überlegen 4:0. Souverän besiegte Tizian Reggel seinen Gegner und ließ zu keiner Zeit etwas anbrennen. „Es war schon eine sehr enge Kiste und man sieht wie wichtig es ist für jeden Punkt zu kämpfen“ so der Trainer Michael Fichtel.

Zurück