13. Allgäu Cup in Westendorf ausgetragen

von frw

Die Schüler bedanken sich bei der Motorradzentrale Kinberger für die tollen neuen Ringershirts! Foto: Steiner

Am Samstag fand in Westendorf der 13. Allgäu Cup der Jugend statt. Insgesamt 123 Teilnehmer aus 17 Vereinen fanden den Weg ins Allgäu. Der TSV Westendorf startete mit einer großen Teilnehmerzahl von 34 Ringern!

In der C-Jugend waren 10 Ringer des TSV Westendorf vertreten. Niklas Steiner und Patrick Meichelböck hatten fünf Kämpfe zu bestreiten und zerlegten ihre Gegner mit tollen Aktionen. Somit konnten sie sich den 1. Platz ergattern. Auch Benedikt Gansohr holte sich nach einem sicheren Sieg den 1. Platz. Marlon Schmucker hatte mit 13 Teilnehmern eine große Aufgabe vor sich. Er setzte sich gegen 5 Gegner mit enormem Kampfgeist durch. Nur einen Gegner konnte er nicht bezwingen und sicherte sich somit einen sehr guten 2. Platz. Ebenfalls über den 2. Platz konnte sich Nikita Mechling nach einer Niederlage freuen. Maximilian Prestele wurde 5., Farid Arabzadan sicherte sich den 6. Platz, Noah Völk und Vincent Ledermann holten sich den 7. Platz und Lukas Kinberger wurde am Ende 11.

In der D-Jugend starteten 8 Jungs von unserem Verein. Noah Wurmser und Theo Prestele kämpften stark und mussten sich nur einem Gegner geschlagen geben. Somit war ihnen die Silbermedaille sicher. Gleich drei 4. Plätze gab es für den TSV Westendorf für Jamie Dornacher, Friedrich Rarek und Ben Fitzpatrick. Den 5. Platz holte sich Jakob Völk, den 6. Platz, Fabian Stechele und den 7. Platz und Tim Hendrich.

Eine große Teilnehmerzahl schickte der TSV Westendorf in der E-Jugend auf die Matte. Insgesamt 16 Ringer versuchten, ihre Gegner auf die Schultern zu legen. Den goldenen Pokal konnten sich nach einer super Leistung Julian Bönisch, Luis Vogel und Lukas Loy sichern. Ebenfalls tolle Griffe zeigten Samuel Völk, Quirrin Hindelang, Manuel Kinberger und Luca Elias Pohl. Sie holten sich nach nur einer Niederlage den 2. Platz. Maximilian Vogel, Leo Steuer, Johannes Burkart und Richard Lenggeler wurden am Ende des Tages 3. und konnten somit einen Pokal mit nach Hause nehmen. Knapp am Treppchen vorbei schrammten Moitz-Elias Weh, Ben Richter, Loris Kiechle und Moritz Pohl. Emil Schwab wurde 5.

Der TSV Westendorf holte sich mit seinen starken Ringern am Ende des Tages die meisten Punkte. Somit waren natürlich auch die Betreuer mächtig stolz auf ihre Jungs. Da wir als eigener Verein jedoch außer Konkurrenz starten, gewann der SC Isaria Unterföhring wieder den Mannschaftspokal. Der 2. Platz in der Vereinswertung ging an den SV Siegfried Hallbergmoos vor dem KSV Götzis.

Dank den vielen Helfern und Betreuern konnte unser 13. Allgäu Cup wieder einmal problemlos über die Bühne gehen.

Zurück