Herbrechtinger Turnier: Platz 1 in der Vereinswertung für den Ringernachwuchs

von frw

(nis) Die Schülerringer des TSV Westendorf waren letztes Wochenende in Herbrechtingen zu Gast. Insgesamt 21 Athleten fuhren mit ihren Betreuern Matthias Einsle, Thomas Wurmser und Jonathan Rottach zu diesem Turnier.

In der E-Jugend gingen fünf Westendorfer an den Start. Hier zeigten die „Kleinsten“, dass sich das viele Training gelohnt hat. Benedikt Bönisch und Ben Richter gewannen ihre Kämpfe und holten sich den 1. Platz. Über den 2. Platz konnte sich Maxim Kremer nach drei Siegen freuen. Maximilian Vogel erreichte einen guten 3. Platz. Theo Völk sicherte sich nach 2 Siegen und 2 Niederlagen den 5. Platz.

Sieben Westendorfer starteten in der D-Jugend. Samuel Völk holte sich nach vier Siegen verdient die Goldmedaille. In der gleichen Gewichtsklasse startete auch Jakob Völk. In einem denkbar knappen Kampf verlor er gegen Samuel und konnte sich über den 2. Platz freuen. Auch Julian Bönisch und Theo Prestele zeigten ihr ganzes Können und tolle Griffe. Beide Ringer sicherten sich die Silbermedaille. Auf dem 3. Platz standen auch Leo Steuer und Luis Vogel. Sie freuten sich über die Bronzemedaille. Manuel Kinberger wurde 4.

Auch in der C-Jugend waren die Westendorfer erfolgreich. Für den 1. Platz sorgten wieder Farid Arabzadah und Max Prestele. Beide zerlegten ihre Gegner ohne Probleme. Noah Wurmser und Marlon Schmucker zeigten tolle Aktionen und standen am Ende auf dem Treppchen. Sie konnten die Silbermedaille mit nach Hause nehmen. Ben Fitzpatrick konnte einen Kampf für sich entscheiden und holte den 5. Platz. Friedrich Rarek und Tim Hendrich wurden beide 8.

In der B-Jugend starteten Noah Völk und Vincent Ledermann. Noah gewann eine Begegnung für sich und Vincent erkämpfte sich zwei Siege. Beide wurden am Ende 4.

Am Ende des Turniers konnten sich die erfolgreichen Ringer über den Sieg in der Vereinswertung freuen. Somit konnten Sie mit ihren sicherlich stolzen Trainern die Heimreise antreten.

Zurück