News

Tolle Erfolge beim 15. Allgäu Cup

von ams

Am letzten Sonntag fand in Westendorf der 15. Allgäu Cup der Jugend statt. Insgesamt 138 Teilnehmer aus 21 Vereinen fanden den Weg ins Allgäu. Der TSV Westendorf startete mit einer großen Teilnehmerzahl von 31 Ringern!

tl_files/tsv-westendorf/bilder/News/2019/Allgaeu Cup 2019.jpeg

Debüt für die Devils

von ams

Vor seiner Saisonpremiere bei den Red Devils Heilbronn in der Bundesliga steht am kommenden Samstag Christopher Kraemer. Der Ringer des TSV Westendorf wird mit seinem Team zum Rückrundenauftakt auf den SV Siegfried Hallbergmoos treffen. Im Limit bis 66 Kilo im griechisch-römischen Stil dürfte es der 24-jährige Kaderathlet des Deutschen Ringer-Bundes mit Justus Petravicius zu tun haben.

Bild/Archiv: DM 2019 Stefan Günter

 

tl_files/tsv-westendorf/bilder/Seiten/DM2019/Bilder gesamt DM 2019/DM_Kämpfe 43.jpg

Ungefährdeter Auswärtssieg

von ams

Der TSV Westendorf zieht in der Bayerischen Oberliga einsam seine Kreise. Der Ligaprimus düpierte am vergangenen Samstag die Bundesliga-Reserve des SV Siegfried Hallbergmoos mit 30:5. Allein acht Einzelsiege gingen auf das Konto der Ostallgäuer, wobei sechs Duelle vorzeitig nach technischer Überlegenheit gewonnen wurde.  „Es ist schade, dass es Hallbergmoos nicht möglich war, voll zu stellen“, bilanziert TSV-Vereinsboss Robert Zech den zweithöchsten Saisonsieg in der laufenden Südstaffel.

 

tl_files/tsv-westendorf/bilder/News/2019/Teambild nach Sieg in Hallbergmoos II - Foto TSV Westendorf.jpeg

tl_files/tsv-westendorf/bilder/News/2019/Fans in Hallbergmoos.jpeg

Westendorfer bleiben auf der Siegerstraße

von ams

Der TSV Westendorf hat in der Bayerischen Ringer-Oberliga seinen siebten Kampf in Folge gewonnen. Zum Rückrundenauftakt triumphierte der Ligaprimus der Südstaffel beim knappen 20:14-Erfolg über den TSV Berchtesgaden. Die Entscheidung fiel erst im Schlusskampf, als Matthias Einsle im Weltergewicht mit seinem vorzeitigen Schultersieg den Sack zumachte.

 

tl_files/tsv-westendorf/bilder/News/2019/Matthias Einsle gegen Berchtesgarden.jpg

Sechs Kämpfe sechs Siege

von ams

Die Bayerische Ringeroberliga ist am vergangenen Wochenende in die Rückrunde gestartet. Während sich der SV Untergriesbach (15:11 gegen SpVgg Freising) und der SC Anger (24:9 gegen SC Isaria Unterföhring) keine Blöße gaben, war der TSV Westendorf kampffrei. Der Vorsprung auf Anger schmolz auf zwei Punkte. Die Ostallgäuer sind aber weiterhin das einzige Team, das bisher alle Kämpfe gewinnen konnte. Der Kreisbote sprach mit Abteilungsleiter Thomas Stechele über die makellose Bilanz von 12:0-Punkten nach der Vorrunde.

tl_files/tsv-westendorf/bilder/News/2019/Thomas Stechele mit Chris Kraemer.jpg