News

TSV - Ringer bleiben ungeschlagen

von ams

„Wir waren nicht in Bestbesetzung und haben trotzdem einen ungefährdeten Sieg eingefahren“, freut sich Griechisch-Römisch-Cheftrainer Klaus Prestele über den nächsten Erfolg seiner Ringer in der Bayerischen Ringer-Oberliga. Der TSV Westendorf hat den letzten Auswärtskampf in der Rückrunde gegen den SV Untergriesbach mit 19:12 für sich entschieden. Der Primus der Südstaffel liegt weiterhin verlustpunktfrei mit 22:0-Punkten am Platz an der Sonne.

 

tl_files/tsv-westendorf/bilder/News/2019/Sieg in Untergriessbach Team Foto.jpg

Souveräner Sieg der Westendorfer Ringer gegen die SpVgg Freising

von ams

Die Ringer des TSV Westendorf sind für die Teams der Südstaffel der Bayerischen Oberliga einfach zu stark. Das wiederum bewiesen sie am Samstagabend in der Sparkassen-Arena im Bürgerhaus, als sie die Sportvereinigung Freising mit 24:7 deutlich besiegten. Insgesamt gingen sieben Einzelsiege auf das Westendorfer Konto.

tl_files/tsv-westendorf/bilder/News/2019/Ringen-Westendorf I-W-Seiffert-24.JPG

Westendorf vor schwerem Heimkampf gegen die SpVgg Freising

von ams

Die Ringer des TSV Westendorf stehen in der Hauptrunde der Bayerischen Oberliga-Süd vor ihren letzten drei Kämpfen. Obwohl die Ostallgäuer bereits als Teilnehmer für die Finalkämpfe um die bayerische Mannschaftsmeisterschaft feststehen, wollen sie weiterhin ihre weiße Wese behalten. Das dürfte besonders im anstehenden Heimkampf gegen die SpVgg Freising nicht einfach werden. Schon im Hinkampf lieferten sich beide Tea...ms beim 17:16-Sieg des TSV ein enges Gefecht.

 

 

 

 

Bayernliga-Team des TSV verliert auch in Anger

von ams

„Momentan ist einfach nicht mehr möglich“, sagt Freistil-Cheftrainer Jürgen Stechele nach ein weiteren Niederlage der zweiten Männermannschaft.

MIA SAN MEISTER

von ams

Der TSV Westendorf hat sich in der Bayerischen Ringer-Oberliga vorzeitig den Titel in der Südstaffel gesichert. Beim 15:10-Auswärtssieg gegen den SC Anger stachen die Ostallgäuer damit den größten Widersacher aus. Fünf Einzelsiege reichten dem Ligaprimus in der Aufhamer Sporthalle auch deshalb, weil das gesamte Team bei diesem vorentscheidenden Duell über sich hinaus wuchs und besonders in der zweiten Halbzeit wenige Mannschaftspunkte ab.

 

tl_files/tsv-westendorf/bilder/News/2019/Meisterschaft 2019 TSV.jpeg