Zwischenetappe Deutsche Meisterschaft für Christopher Kraemer

Mit seinen 23 Jahren zählt er zu den erfahrensten Ringern beim TSV Westendorf. Christopher Kraemer, der in der kommenden Bundesliga-Saison die Ringerstiefel für die Red Devils Heilbronn schnürt, wird bei den deutschen Einzelmeisterschaften in Kaufbeuren für seinen Heimatverein auflaufen. Kraemer geht im Limit bis 63 Kilogramm im griechisch-römischen Stil auf die Matte. Er hat sich seit Wochen auf dieses nationale Großereignis konsequent und akribisch vorbereitet. „Die Deutsche ist für mich ein Etappenziel“, so Kraemer, der bereits seine internationale Aufgabe, die European Games in Weißrussland, im Fokus hat. Doch vorher will er bei der Heim-DM in Kaufbeuren vor eigenem Publikum wieder zu Gold greifen. „Es macht mich noch stärker, wenn ich die Fans im Rücken habe“, so der DRB-Kaderathlet.

Ein Selbstläufer sei die Teilnahme an einer Deutschen in keinster Weise. „Ich weiß, dass ich jeden Gegner bezwingen kann. Ich brauche einen guten Tag.“ Noch im vergangenen Jahr waren die Voraussetzungen nicht optimal. Vor den Titelkämpfen in Burghausen war Kraemer verletzt, hatte keine gute Vorbereitung. Im Finale verlor er gegen Etienne Kinsinger, sein größter Widersacher und erreichte 2018 die Silbermedaille. Doch diesmal soll es mehr werden. „Ich fühle mich fit, hatte sehr gute Trainingseinheiten“, fiebert Kraemer den Titelkämpfen entgegen. Stefan Günter

Foto: Stefan Günter

Zurück